Ablauf einer Psychotherapie

 

Wie wird in einer Psychotherapie gearbeitet?


Die ersten Einheiten (à 50 Minuten) dienen dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Erfassen der Problemstellung und der Zieldefinition.


Der Verlauf und die Dauer einer psychotherapeutischen Behandlung sind an die Person und ihre Problemstellung angepasst, somit individuell verschieden.


Neben dem Gespräch als zentrales Element in der Psychotherapie kann mit kreativen und Methoden der systemischen Aufstellung sowie mit Imaginationen gearbeitet werden.
 

Der fachliche Hintergrund meiner psychotherapeutischen Anwendung ist die Existenzanalyse.


Sie geht auf den Wiener Psychiater und Neurologen Viktor E. Frankl (1905 – 1997) zurück und wurde v. a. von Alfried Längle (Gesellschaft für Existenzanalyse – GLE) weitergeführt und ausgebaut.

 

Ziel der Existenzanalyse ist es, dem Menschen zu einem sinnvollen, in Freiheit, Selbsttreue (Authentizität) und Verantwortung eigenständig gestalteten Leben zu verhelfen.